Go to Top

Wirtschaftsausschuss tagt bei der Geyer Umformtechnik GmbH

Mitglieder des Wirtschaftsausschusses bei der Führung durch die Produktionshallen der Geyer Umformtechnik
Foto: Wirtschaftsförderung


Dieses Mal tagte der bezirkliche Wirtschaftsausschuss bei der erst kürzlich am 1. Juni eingeweihten Produktionsstätte der Geyer Umformtechnik GmbH im Imhoffweg 3 in Lichtenrade.
Vor Ort konnte sich der Wirtschaftsausschuss davon überzeugen, dass hier ein sehr moderner Betrieb für weltweite Blechbearbeitung mit Sitz in Berlin entstanden ist. Die Geyer Umformtechnik GmbH ist ein Unternehmen der Dr. Wolff Holding.
Der Inhaber Dr. Christian Wolff hat höchstpersönlich sein Unternehmen vorgestellt und im Anschluss durch sein hochmodernes Unternehmen geführt.
Das Unternehmen, das 1945 in Berlin Neukölln gegründet wurde und bis heute erfolgreich am Markt ist, hat mit dem Kauf des Grundstücks und der Investition in die neuen Fertigungshallen ein klares Bekenntnis für den Wirtschaftsstandort Tempelhof-Schöneberg abgegeben.

Insgesamt 12 Mio € wurden investiert, Baubeginn war 2016 und bereits im November des gleichen Jahres hat die Produktion – wenn auch noch eingeschränkt – am neuen Standort begonnen.
Rund 100 Mitarbeiter_innen werden bei Geyer Umformtechnik beschäftigt, die auch Ausbildungsbetrieb ist. Es werden dringend Mitarbeiter_innen gesucht. Dr. Wolff kann sich auch vorstellen, beim bezirklichen Projekt Geflüchtete in Arbeit teilzunehmen.
Das gute Betriebsklima im Unternehmen kennzeichnet sich aus durch gute betriebliche Altersvorsorge, Förderung von Sportkursen und Fortbildungsmöglichkeiten. Die Mitarbeiter_innen lernen durch den gelegentlichen Einsatz in den unterschiedlichen Fertigungsbereichen, Verständnis für die Kolleg_innnen aufzubringen.
Innovativ sind die Entwicklung von Ultraleichtfahrzeugen für urbane Räume oder vertikale Windkrafträder. Erfreulich ist auch, dass es nicht nur internationale Kundschaft gibt, sondern auch Unternehmen des Bezirks bei Geyer produzieren lassen. Ein echter Synergieeffekt.
Der Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses, Hagen Kliem, sicherte dem Unternehmen vollste Unterstützung in allen Fragen zu.

Infos unter: 90277-4242